Maine Coons von den Glücksfellen

Dieses Gedicht habe ich von Uschi bekommen,

die nun seit einem Jahr Angelo und Apple hat und ich finde es wunderschön!

Danke Dir Uschi

 

 

Wos war no vor am Jahr?

 

Is wirkle scho a ganz Jahr her

Mia kumts ned so vor aba bitte sehr.

Des Datum liagt ned, scho seitüber zwoadausnd Jahr,

dann muas es woi glaubn, des is ma scho klar.

 

A Jahr is her - dass Susanne meine zwoa Kloana raus gjagd hod,

Gott sei Dank hams den langa Weg zu mia gfundn grod.

Zwoa gloane Kuschla hob i mia do ghoid ins Haus,

de Langweil is seid dem aus da Wohnung raus.

 

A Jahr is her - seid I D’Freid in mei Lebn hob lass’n,

und mei Äpferl und Engerl ins Herz hob gschlossn.

So brav und liab wia de Beidn san, des is ned zum glaum,

de helfn beim Streß und beim gnervd sei, des is a Draum.

 

A Jahr is hea – wos hob i mia für Sorgn gmacht,

O mei - „do konn I nimma in Urlaub fahrn“, hob I mia dacht.

O’ghengd bin i, weggeh konn i nimma a so,

lacha g´kannt i heid – denk i do no dro.

 

A Jahr is her – wos hob I vorher g´machd?

Mei Lebn genossen - hob i imma dacht.

Vui Zeit hob i ghabt, des is scho wahr,

Kino und Essngeh, ois no bis vor am Jahr.

 

 

Ja – a Jahr is her – ois kannt´st habn vo mia,

Ois - außa meine zwoa Mäus, de bleim hia!

I möchts´ nimma missn, um nix auf da Welt,

de Freid und des Glügk griagsd um koa Geld.

 

Susanne - Drum dank i da sehr,

meine Zwoa gib i nimma her.